Französisch

Wahl der ersten Fremdsprache

Viele meinen, die erste Fremdsprache müsse Englisch sein, weil die Kinder schon mit vielen englischen Wörtern vertraut sind und die Eltern beim Vokabellernen helfen können.

Bei einer Umfrage in bekannten Firmen (Siemens und Deutsche Bahn -AG) hat sich heraus gestellt, dass die Firmen neben Englischkenntnissen in der Regel die Beherrschung einer weiteren wichtigen Fremdsprache erwarten.

Seit vielen Jahren gibt es an der Birger – Forell – Grundschule die Möglichkeit, dass die Kinder bereits im frühen Grundschulalter Französisch als erste Fremdsprache lernen, worauf später Englisch dann als zweite Fremdsprache folgt.

Warum ist die Sprachenfolge von solch einer Wichtigkeit?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Kinder in einem frühen Alter leichter eine Fremdsprache lernen, die in Aussprache und Schreibweise stärker vom Deutschen abweicht als die englische Sprache.

Französisch wird an der Grundschule mit den Methoden, die sich stark an den Prinzipien der Grundschulpädagogik orientieren, leichter erlernt als an der weiterführenden Schule.

Das hat nichts mit guten oder schlechten Lehrern zu tun, sondern mit der schwierigen Phase der Kinder in der Zeit der Pubertät, mit nur wenigen Stunden und großen Sprachgruppen.

weitere Informationen siehe hier

Termin 20.02.2017 3. -5. Stunde.

Interessierte Eltern und Schüler haben die Möglichkeit, in den Französichunterricht hineinzuschnuppern.

Anmeldung bitte über Liste im Französischraum 002.