Schülerparlament

2-DSCN7644GSV (Gesamtschülervertretung) der Birger-Forell-Grundschule

Im Rahmen der GSV erhalten die Schüler der 3. bis 6. Klassen die Möglichkeit, demokratische Prinzipien kennenzulernen. Die GSV tagt alle 2 bis 3 Wochen zweistündig. Die dritten und vierten Klassen nehmen jeweils an der ersten der zwei Unterrichtsstunden teil.

Die GSV gibt den Schülern die Möglichkeit, Mitbestimmung im Schulalltag zu erfahren und zu praktizieren, indem sie beispielsweise bei Aktivitäten des Schullebens mitreden und dadurch Verantwortung übernehmen.

Die GSV wird teilweise von einzelnen Schülern oder dem Schulsprecher geleitet mit Unterstützung der die GSV begleitenden Lehrerin. Die GSV befasst sich mit klasseninternen oder klassenübergreifenden Aktivitäten, Themen oder Problemen, wie beispielsweise der Planung von Festen oder Projekttagen.

Auch die Rolle und Aufgaben von Klassensprechern werden thematisiert.

Die GSV wählt einen Schülersprecher, einen Stellvertreter und weitere 2 Kinder für den Vorstand, die häufig gemeinsam die Sitzungen vorbereiten. Außerdem werden Kinder aus dem Kreis der Klassensprecher gewählt als beratende Mitglieder der Schulkonferenz, Vertreter für das Kinder- und Jugendparlament (KJP) und Vertreter für den Bezirksschülerausschuss (BSA).

Die GSV wählt pro Schuljahr zwei Vertrauenslehrerinnen und zwei Vertrauenserzieher.